Messe boot

Wir auf der boot in Düsseldorf

Jedes Jahr Ende Januar findet in Düsseldorf die weltgrößte Wassersportmesse boot statt. In insgesamt 17 Hallen findest du alles was das maritime Herz begehrt. Seit Jahren war dabei die Halle 3 der Anlaufpunkt für Taucher… ab 2020 tummeln sich alle Tauchbegeisterten, die Tauchsportverbände und -organisationen, alle namhaften Hersteller und Reiseveranstalter in den Hallen 11 und 12. Alles rund um die UW-Fotografie findet ihr in Halle 11.

Den VDST-Stand findet ihr in Halle 12 mit der neuen Standnummer 12E21.

Tagesaktuell

Wer es nicht einrichten kann selbst zur Messe boot zur kommen, der findet vom 18. bis 26. Januar 2020 Berichte rund um den VDST in Düsseldorf hier im boot-Logbuch…

Der letzte Messetag hat begonnen, kommt vorbei!

Internationale Beziehungen

Wir pflegen enge Beziehungen zu unserem Welttauchsportverband CMAS und heißen jedes Jahr zur boot ihre Vertreter als Freunde an unserem Stand willkommen. Mit Anna Arzhanova, Präsidentin der CMAS, und Flemming Holm, Präsident des Technischen Komitees der CMAS, wurden Fachgespräche zu diversen Themen, wie beispielsweise unserem Leistungssport, geführt. In diesem Jahr konnte sich zudem auch das neue VDST-Präsidium vorstellen, das an diesem Wochenende komplett vertreten ist.

Mit der CMAS werden Fachgespräche geführt CMAS bei und zu Gast CMAS zu Gast beim VDST

Weiterentwicklung

Weiterentwicklung zwischen den FachbereichenEine der Stärken des VDST ist die sehr enge Verzahnung der Fachbereiche untereinander. Neuerungen werden somit schnell in allen Themenfeldern ein- und umgesetzt.

Hier besprachen u.a. unsere Fachbereiche Tauchausbildung, mit Leiter Hagen Engelmann, und unsere Medizin, mit Dr. Dirk Michaelis und Leiterin Dr. Heike Gatermann, gemeinsam mit Präsident Uwe Hoffmann die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit bei unseren Tauchlehrerprüfungen.

Kooperation bekräftigt

Kooperation mit NAUI bekräftigtVDST und NAUI erkennen gegenseitig die von ihnen erteilten Tauchlehrer- und Sporttauchbrevets als gleichwertig an und stellen jeweils ihre Brevets mit den Logos beider Organisationen aus. Die Kooperationspartner bilden Tauchlehrer und Tauchschüler auf der Grundlage höchster Anforderungen an Qualität und Sicherheit aus. Die Ausbildungsqualität bei NAUI orientiert sich ebenfalls an den Qualitäts- und Sicherheitsstandards der ISO-Norm. Die in 2011 begonnene Kooperation wurde heute von beiden Seiten bekräftigt.

CMAS & NAUI im Gespräch beim VDST

CMAS und NAUI im Gespräch beim VDSTPartnerschaften sind uns wichtig – nicht nur unsere eigenen. Daher ist der VDST immer bemüht auch seine Partner zu vernetzen. So konnten sich heute die Vertreter der CMAS mit dem VDST-Partner NAUI an unserem Stand treffen und über Bündnisse sprechen, die schließlich dem Tauchsport weltweit nützen sollen.

Umweltschutz & UW-ArchäologieUmweltschutz & Unterwasser-Archäologie

Weltweit treiben Millionen alte Fischernetze durch die Meere – sogenannte Geisternetze. Allein in der Ostsee gehen laut NABU jährlich bis zu 10.000 Netzteile verloren, die hunderte von Jahren brauchen, bis sich das Material zersetzt. In der gesamten Zeit „fangen“ die Netze weiterhin zahllose Meeresbewohner und werden so zu tödlichen Fallen. VDST-Mitglied Holger Buss hat sich nun an einem Projekt beteiligt, welches diese Geisternetze aus der Ostsee entfernt und so nicht nur die Meeresbewohner schützt, sondern auch Wracks freilegt, um diese anschließend Unterwasser-Archäologisch zu erkunden. Das bedeutet u.a., dass an den Fundstücken möglichst nichts verändert wird. Ein sehr interessanter Fund war beispielsweise eine nahezu perfekt erhaltene Glocke auf dem Holzdeck eines Schiffes. Sie wurde fotografiert und kann nun vielfach mit einem 3D-Drucker nachgebildet werden – ohne den Fundort verändert zu haben. Ein Replikat eben dieser Glocke überreichte er heute Präsident Uwe Hoffmann.

Maritime Kunst aus Sand

Sie ist fertig die Skulptur, oder soll man lieber sagen: die Skulpturen?

Das fertige Sandkunstwerk

Zwei Künstler haben an jedem Messetag aus einem riesigen Haufen Sand eine wunderschöne maritime Sandskulptur erschaffen. Naturnah und detailliert ausgearbeitet sind die verschiedenen Unterwasserlebewesen oder auch der Tauchanzug. Über die Tage haben wir für Euch die verschiedenen Zwischenstände und heute natürlich das fertige Kunstwerk fotografiert.

Unser Fotograf Peter Sutter / Foto Frank PastorsUnd tschüss…

Die boot  2020 ist gleich nach neun langen Messetagen vorüber und wir verabschieden uns von Euch.

Danke an alle unsere Mitglieder und Besucher für euer Kommen und euer Interesse. Danke auch allen, die uns auf der Messe so klasse unterstützt haben.

Und danke an alle Fotografen, die diesen Blog möglich gemacht haben; allen voran Peter Sutter.

Bis zur nächsten boot!

boot-App

Vergünstigte Eintrittskarten für VDST-Mitglieder!

Vergünstigte Eintrittskarten gibt es im boot Club.

Menü